Das Abschlussfest und die Vereinsauflösung war für den 18.04.2020 vorgesehen, wurde dann in den September 2020 und weiter in den Januar 2021 verschoben. Nachdem es noch einmal in den Mai geschoben wurde, fandt es jetzt im September statt.

Am Nachmittag und Abend des 11. September wurde Abschied gefeiert von insgesamt 26 abenteuerlichen Fahrten in den Orient und nach Nord- und Ostafrika.

Ab 15 Uhr wurden die Räume mit Länder- und Reiseprogrammen vorbereitet, ab 16 Uhr konnten sie bummelnd besucht werden.

Reisegebiet

Reisegebiet

 

Zwischen 17 und 22 Uhr gab es  zur vollen Stunde Vorträge und Diskussionen im Luthersaal  zu den Themen:

1. Erinnerung an die Omanreise und die jetzige Lage nach Ableben des Sultans

2. Vergesse ich dein, Jerusalem, so verdorre meine Rechte – Geschichte und Impressionen einer heiligen Stadt und die Bedeutung der babylonischen Gefangenschaft

3. Der Norden Äthiopiens – was haben wir erlebt und was geschieht dort jetzt?

4. Mit Beduinen im Sinai – ein Konzert in der Wüste und mehr

Zuletzt gab es noch eine schöne Versteigerung von Reiseandenken, die Ulfid Kleinert mit Elan moderierte. Wir hatten viel Spaß!

Selbstverständlich gehörten auch ungewöhnlich(lecker)e Speisen, exotische Getränke und Selbstgesungenes (mit Norbert Arendt) zum Festprogramm mit open end. Eine kleine Nachfeier startete dann am Sonntag, 12.9. für alle, die ab 11 Uhr mithalfen, das Gemeindehaus wieder besenrein zu übergeben.

 

 

 

Kommentare sind geschlossen